Kategorien
Adenau Ahrweiler Kleinflugzeug Rheinland-Pfalz Unfall

Unfall: Kleinflugzeug abgestürzt

Ein Kleinflugzeug ist in Wershofen im nördlichen Rheinland-Pfalz abgestürzt. Es gebe einen Toten – dabei handele es sich nach ersten Erkenntnissen um den Piloten, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch in Adenau im Kreis Ahrweiler. Weitere Einzelheiten würden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Ein Kleinflugzeug ist in Wershofen im nördlichen Rheinland-Pfalz abgestürzt. Es gebe einen Toten – dabei handele es sich nach ersten Erkenntnissen um den Piloten, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch in Adenau im Kreis Ahrweiler. Weitere Einzelheiten würden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Go to Source

Kategorien
Coronavirus Inzidenz Koblenz Landesuntersuchungsamt Pandemie Rheinland Rheinland-Pfalz

Pandemie: Corona-Inzidenz so niedrig wie Anfang Januar

Die Inzidenz der amtlich registrierten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist am Mittwoch auf den niedrigsten Stand seit dem 5. Januar gesunken. Das Landesuntersuchungsamt ermittelte 230,8 Infektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Eine Woche zuvor waren es noch 329,4.

Die Inzidenz der amtlich registrierten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist am Mittwoch auf den niedrigsten Stand seit dem 5. Januar gesunken. Das Landesuntersuchungsamt ermittelte 230,8 Infektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Eine Woche zuvor waren es noch 329,4.

Die Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist niedriger als im Bundesdurchschnitt. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch nach Daten des Robert Koch-Instituts bei 281,8. In Rheinland-Pfalz hatte die Sieben-Tage-Inzidenz ihren bisherigen Höchststand am 29. März mit 1747,1 erreicht.

Die Gesundheitsämter des Bundeslands meldeten am Mittwoch 2087 neue Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2. Die Zahl der Todesfälle von Covid-Patienten stieg um vier auf 5675.

Weiter abgenommen hat die Zahl stationärer Behandlungen von infizierten Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzern. Die Hospitalisierungsinzidenz sank von 3,89 vor einer Woche auf 2,39. Diese für die Belastungen im Gesundheitssystem wichtige Kenngröße gibt die Zahl der Krankenhausaufnahmen von Covid-Patienten binnen einer Woche je 100.000 Einwohner an.

Die ausgewiesene Inzidenz war am Mittwoch in der Stadt Mainz mit 368,9 am höchsten. Danach folgten die Kreise Vulkaneifel (340,5), Mainz-Bingen (303,0) und Cochem-Zell (285,8). Am niedrigsten war die Inzidenz mit 128,9 im Kreis Bitburg-Prüm.

Go to Source

Kategorien
AOK Eder Ernährung Klima Klimaschutzministerium Kochkurs Mainz Rheinland-Pfalz

Ernährung: Rheinland-Pfalz fördert Kochkurse für Familien

Mehr Spaß beim gemeinsamen Kochen und dabei auf Gesundheit und Klima achten – mit diesen Zielen hat Rheinland-Pfalz ein Programm für Familienkochkurse auf den Weg gebracht. Klimaschutzministerium, Familienministerium und die Krankenkasse AOK haben dazu am Mittwoch einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Mehr als 100 Einrichtungen in Rheinland-Pfalz wie Familienbildungsstätten und Häuser der Familie können ab sofort Förderung für die Kurse beantragen.

Mehr Spaß beim gemeinsamen Kochen und dabei auf Gesundheit und Klima achten – mit diesen Zielen hat Rheinland-Pfalz ein Programm für Familienkochkurse auf den Weg gebracht. Klimaschutzministerium, Familienministerium und die Krankenkasse AOK haben dazu am Mittwoch einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Mehr als 100 Einrichtungen in Rheinland-Pfalz wie Familienbildungsstätten und Häuser der Familie können ab sofort Förderung für die Kurse beantragen.

Diese Einrichtungen seien der richtige Ort, an dem Familien mit ihren Kindern gesund und lecker kochen lernen könnten, sagte Familienministerin Katharina Binz (Grüne). Dabei gehe es besonders auch um die Gestaltung von gemeinsam verbrachter Zeit.

«Das Familienleben prägt das Gesundheitsbewusstsein von Kindern und Jugendlichen, und Familienmahlzeiten sind da von herausragender Bedeutung», sagte die auch für Ernährung zuständige Klimaschutzministerin Katrin Eder (Grüne). Die Art der Ernährung könne dazu beitragen, das Klima zu schützen, sagte die Ministerin und wies dabei auf die Emission von Treibhausgasen in der Tierhaltung und auf den hohen Flächenbedarf beim Anbau von Futtermitteln hin.

«Wir wissen alle, dass der Fleischkonsum auch mit dem Klimawandel zu tun hat», sagte Eder. «Wir sagen aber nicht: Ihr müsste jetzt alle vegetarisch oder vegan leben. Wir versuchen aufzuklären, wie alles zusammenhängt.» Das Ministerium folge dabei den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

«Die Eltern müssen mitziehen, das ist eine Erfahrung, die wir gemacht haben», sagte der Vorstandsbeauftragte der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, Udo Hoffmann. Er sei überzeugt, dass sich zunehmend auch Väter für das Kochen in der Familie engagierten.

Die Anbieter der Kurse können mit einer Auswahl aus 20 Themen-Modulen eigene Schwerpunkte setzen. Losgehen soll es im August.

Go to Source

Kategorien
Eifel Immobilie Koblenz Konrad Adenauer Rheinland-Pfalz

Immobilien: Klage um sogenanntes Adenauer-Haus in der Eifel erfolglos

Der Eigentümer des sogenannten Adenauer-Hauses in der Eifel ist auch vor dem Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz mit einer Klage zu Genehmigungsfragen gescheitert. Er wollte erreichen, dass er für das Grundstück in Duppach im Kreis Vulkaneifel keine Genehmigung zur Rodung und Umwandlung in eine andere Nutzungsart benötigt. Die Richter lehnten jedoch seinen Antrag auf Zulassung der Berufung ab, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte (Aktenzeichen 8 A 11336/21.OVG).

Der Eigentümer des sogenannten Adenauer-Hauses in der Eifel ist auch vor dem Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz mit einer Klage zu Genehmigungsfragen gescheitert. Er wollte erreichen, dass er für das Grundstück in Duppach im Kreis Vulkaneifel keine Genehmigung zur Rodung und Umwandlung in eine andere Nutzungsart benötigt. Die Richter lehnten jedoch seinen Antrag auf Zulassung der Berufung ab, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte (Aktenzeichen 8 A 11336/21.OVG).

Das Verwaltungsgericht Trier hatte die Klage im September 2021 abgewiesen. Bei dem Objekt handelt es sich um die Ruine eines Anwesens, das dem früheren Bundeskanzler Konrad Adenauer als Wochenendhaus dienen sollte. Es war Mitte der 1950er Jahre nie fertig gebaut worden – Adenauer wollte es nicht haben. 2019 wurde mitgeteilt, dass ein Unternehmer aus dem Raum Köln das rund 2000 Quadratmeter große Grundstück erworben hat.

In seiner Klage hatte der Eigentümer argumentiert, bei dem Grundstück handele es sich nicht um Wald im Sinne der einschlägigen Vorschriften. Zudem sei eine 1955 erteilte Baugenehmigung weiterhin rechtswirksam. Auch das Oberverwaltungsgericht entschied nun aber, dass für die Rodungs- und Baumaßnahmen eine Umwandlungsgenehmigung des Forstamtes nötig sei, da es sich bei dem Grundstück inzwischen um Wald handele.

Go to Source

Kategorien
Bergland DWD Offenbach Rheinland-Pfalz Saarland Vorhersage

Vorhersage: Freundliches Wetter in Rheinland-Pfalz und Saarland

Das Wetter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland zeigt sich in den nächsten Tagen freundlich und trocken – auf den Bergen wird es jedoch windig. Der Mittwoch wird leicht bewölkt und sonnig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mitteilte. Die Temperaturen steigen tagsüber auf bis zu 24 Grad, im höheren Bergland auf um die 17 Grad. Dazu weht mäßiger und im höheren Bergland stark böiger Wind aus westlichen Richtungen. Ab dem Mittag sind in Hochlagen zudem vereinzelte Windböen mit bis zu 55 Stundenkilometern möglich, die erst am Abend nachlassen. In der Nacht ziehen von Nordwesten Wolken auf und es kommt örtlich zu kurzen Schauern bei Tiefstwerten bis zu zehn Grad und im Bergland bis zu acht Grad.

Das Wetter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland zeigt sich in den nächsten Tagen freundlich und trocken – auf den Bergen wird es jedoch windig. Der Mittwoch wird leicht bewölkt und sonnig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mitteilte. Die Temperaturen steigen tagsüber auf bis zu 24 Grad, im höheren Bergland auf um die 17 Grad. Dazu weht mäßiger und im höheren Bergland stark böiger Wind aus westlichen Richtungen. Ab dem Mittag sind in Hochlagen zudem vereinzelte Windböen mit bis zu 55 Stundenkilometern möglich, die erst am Abend nachlassen. In der Nacht ziehen von Nordwesten Wolken auf und es kommt örtlich zu kurzen Schauern bei Tiefstwerten bis zu zehn Grad und im Bergland bis zu acht Grad.

Der Donnerstag startet mit vielen Wolken und örtlich ein paar Tropfen Regen, bevor sich tagsüber Quellwolken und die Sonne abwechseln. Die Temperaturen steigen auf bis zu 23 Grad, im Bergland bis zu 20 Grad. Dazu weht erneut mäßiger Wind aus dem Westen. Ab dem Mittag kommt es in Kammlagen zu teilweise starken Böen, die vereinzelt bis zu 55 Stundenkilometer erreichen können. Abends lassen diese nach, bevor sie zum Ende der Nacht auf Freitag wieder stärker werden. In der Nacht sinken die Temperaturen auf bis zu zehn Grad, in der Eifel bis zu acht Grad.

Go to Source

Kategorien
Forstwirtschaft Mainz Nachhaltigkeit Rheinland-Pfalz

Nachhaltigkeit: Rheinland-Pfalz legt Konzept für klimafreundliches Bauen vor

Beim Bau von Gebäuden soll in Rheinland-Pfalz verstärkt Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft zum Einsatz kommen. Die für Klimaschutz und Bauen zuständigen Ministerien legten dem Kabinett in Mainz am Dienstag ein Konzept vor, wonach auch andere klimafreundliche Bauweisen etwa mit Recycling-Beton unterstützt werden sollen. Für das Programm stellt das Klimaschutzministerium 12,4 Millionen Euro bis 2026 bereit, weitere 4,6 Millionen sollen schon in den beiden kommenden Jahren fließen.

Beim Bau von Gebäuden soll in Rheinland-Pfalz verstärkt Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft zum Einsatz kommen. Die für Klimaschutz und Bauen zuständigen Ministerien legten dem Kabinett in Mainz am Dienstag ein Konzept vor, wonach auch andere klimafreundliche Bauweisen etwa mit Recycling-Beton unterstützt werden sollen. Für das Programm stellt das Klimaschutzministerium 12,4 Millionen Euro bis 2026 bereit, weitere 4,6 Millionen sollen schon in den beiden kommenden Jahren fließen.

Beim Neubau sowie bei Sanierungen von Gebäuden im Besitz des Landes sollen nachhaltige Baustoffe unter Anwendung von Nachhaltigkeitsstandards verwendet werden. Im Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) Rheinland-Pfalz wird dazu ein Kompetenzzentrum für nachhaltiges Bauen eingerichtet.

Holz könne auch bei der sozialen Wohnraumförderung sowohl aus Kosten- als auch aus Klimaschutzgründen eine verstärkte Rolle spielen, erklärte Klimaschutzministerin Katrin Eder (Grüne). Holz eigne sich zudem sehr gut, um bereits bestehende Gebäude aufzustocken, da es leichter sei als Beton. «Ziel des Klimabündnisses ist eine deutliche Steigerung der Verwendung nachwachsender, möglichst regionaler und zertifizierter Rohstoffe bei Bauvorhaben in Rheinland-Pfalz», fügte Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen (SPD) hinzu.

Go to Source

Kategorien
Landesvereinigung Mainz Pfalz Praktiker Rheinland-Pfalz Ukraine Unternehmerverband

Wirtschaft: Johannes Heger ist neuer Präsident der Unternehmerverbände

Der neue Präsident der Landesvereinigung der Unternehmerverbände (LVU) in Rheinland-Pfalz, Johannes Heger, hat deutlich mehr Praktiker aus der Wirtschaft in den Schulen und Hochschulen gefordert. Der 56-Jährige wiederholte auf dem Unternehmertag in Mainz am Dienstag zudem die LVU-Forderung nach einer Energiebedarfsanalyse der privaten Haushalte und Betriebe. Diese sei angesichts der deutlich steigenden Preise infolge der Pandemie und des Kriegs in der Ukraine notwendige Grundlage für Zuschüsse und Energiesparmaßnahmen. Der dringend notwendige Ausbau der Infrastruktur in Rheinland-Pfalz müsse zudem «ganzheitlicher gedacht» werden.

Der neue Präsident der Landesvereinigung der Unternehmerverbände (LVU) in Rheinland-Pfalz, Johannes Heger, hat deutlich mehr Praktiker aus der Wirtschaft in den Schulen und Hochschulen gefordert. Der 56-Jährige wiederholte auf dem Unternehmertag in Mainz am Dienstag zudem die LVU-Forderung nach einer Energiebedarfsanalyse der privaten Haushalte und Betriebe. Diese sei angesichts der deutlich steigenden Preise infolge der Pandemie und des Kriegs in der Ukraine notwendige Grundlage für Zuschüsse und Energiesparmaßnahmen. Der dringend notwendige Ausbau der Infrastruktur in Rheinland-Pfalz müsse zudem «ganzheitlicher gedacht» werden.

Der 66-jährige Gerhard Braun hatte nach 20 Jahren als LVU-Präsident nicht mehr für das Amt kandidiert. Heger gehörte dem Vorstand bisher als Schatzmeister an und ist in vierter Generation Geschäftsführer eines Familienunternehmens mit zwei Eisengießereien in der Pfalz, das zu den größten Herstellern von Windkraftgussteilen in Europa gehört. Der mittelständische Unternehmer war auch Verhandlungsführer der Arbeitgeberverbände der Tarifgemeinschaft M+E Mitte für rund 380.000 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Go to Source

Kategorien
Andernach Demokratie Kommunalpolitik Kommune Rheinland-Pfalz

Kommunalpolitik: Andernach: Dienstältester OB im Land zieht sich 2023 zurück

Achim Hütten (65), dienstältester Oberbürgermeister in Rheinland-Pfalz laut seiner Stadt Andernach, hört vorzeitig auf, um sich mehr seiner Familie zu widmen. «Meine Enkelin hat zu mir gesagt: Opa – jetzt lass‘ das mal andere machen», sagte der Sozialdemokrat nach Mitteilung seiner Kommune vom Dienstag. Außerdem seien fast 30 Jahre im Amt genug: «Demokratie lebt auch vom Wandel.» Hütten war 1994 erstmals als OB direkt gewählt und dreimal im Amt bestätigt worden. Nun will er zum 1. April 2023 aufhören. Zu seiner Gesundheit bemerkte er: «Ich bin topfit.» Eigentlich würde Hüttens Amtszeit noch bis zum November 2025 dauern. Nun muss vorzeitig eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gewählt werden.

Achim Hütten (65), dienstältester Oberbürgermeister in Rheinland-Pfalz laut seiner Stadt Andernach, hört vorzeitig auf, um sich mehr seiner Familie zu widmen. «Meine Enkelin hat zu mir gesagt: Opa – jetzt lass‘ das mal andere machen», sagte der Sozialdemokrat nach Mitteilung seiner Kommune vom Dienstag. Außerdem seien fast 30 Jahre im Amt genug: «Demokratie lebt auch vom Wandel.» Hütten war 1994 erstmals als OB direkt gewählt und dreimal im Amt bestätigt worden. Nun will er zum 1. April 2023 aufhören. Zu seiner Gesundheit bemerkte er: «Ich bin topfit.» Eigentlich würde Hüttens Amtszeit noch bis zum November 2025 dauern. Nun muss vorzeitig eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gewählt werden.

Go to Source

Kategorien
Arbeitsbelastung Bad Breisig Bildung GEW Rheinland-Pfalz

Gewerkschaft: GEW will Arbeitsbelastung an Kitas und Schulen angehen

Unter dem Motto «Zeit für mehr Zeit» will die GEW Rheinland-Pfalz Wege finden, um die Arbeitsbelastung an Kitas, Schulen und Universitäten zu begrenzen. Am Dienstag hat ein Gewerkschaftstag mit 120 Delegierten in Bad Breisig begonnen. Dort geht es in mehreren Anträgen etwa um kleinere Klassen, mehr Schulsozialarbeit und mehr Mittel für Vertretungskräfte, wie die Gewerkschaft mitteilte.

Unter dem Motto «Zeit für mehr Zeit» will die GEW Rheinland-Pfalz Wege finden, um die Arbeitsbelastung an Kitas, Schulen und Universitäten zu begrenzen. Am Dienstag hat ein Gewerkschaftstag mit 120 Delegierten in Bad Breisig begonnen. Dort geht es in mehreren Anträgen etwa um kleinere Klassen, mehr Schulsozialarbeit und mehr Mittel für Vertretungskräfte, wie die Gewerkschaft mitteilte.

Zur Eröffnung des zweitägigen Gewerkschaftstages kündigte der GEW-Landesvorsitzende Klaus-Peter Hammer an: «Wir werden unseren Einsatz für mehr Bildungsgerechtigkeit und bessere Arbeitsbedingungen in der frühkindlichen, schulischen und außerschulischen Bildung verstärken.» Auf der Tagesordnung des Treffens steht auch die Frage, wie das Recht auf Bildung für geflüchtete Kinder- und Jugendliche umgesetzt werden kann.

«Wir sehen in der besseren Ausstattung unserer Bildungseinrichtungen mit Fachpersonal eine wichtige Voraussetzung, um allen Kindern und Jugendlichen qualifizierte Angebote machen und auf ihre individuellen Bedürfnisse eingehen zu können», erklärte Hammer. Mit Blick auf die im Sommer anstehenden Beratungen der Landesregierung für den Doppelhaushalt 2023/24 forderte er eine Erhöhung des Bildungsetats.

Go to Source

Kategorien
DWD Offenbach Rheinland-Pfalz Saarland Vorderpfalz

Wetter: Wechselhaftes Wetter in Rheinland-Pfalz und Saarland

Das Wetter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland ist in den kommenden Tagen wechselhaft. Am Dienstag kann es vor allem im Nordwesten und Norden einzelne kurze Gewitter mit starken bis stürmischen Böen von bis zu 70 Stundenkilometern geben, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mitteilte. Ansonsten erwartet die Menschen am Dienstag immer wieder Schauer bei Tageshöchstwerten zwischen 17 und 20 Grad und 20 bis 22 Grad in der Vorderpfalz. In den Hochlagen wird es etwa 15 Grad warm.

Das Wetter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland ist in den kommenden Tagen wechselhaft. Am Dienstag kann es vor allem im Nordwesten und Norden einzelne kurze Gewitter mit starken bis stürmischen Böen von bis zu 70 Stundenkilometern geben, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mitteilte. Ansonsten erwartet die Menschen am Dienstag immer wieder Schauer bei Tageshöchstwerten zwischen 17 und 20 Grad und 20 bis 22 Grad in der Vorderpfalz. In den Hochlagen wird es etwa 15 Grad warm.

In der Nacht zum Mittwoch ist es trocken bei Temperaturen von neun bis sechs Grad, in der Eifel vier Grad. Am Mittwoch kann es dann auch längere sonnige Abschnitte geben. Es bleibt trocken bei Höchstwerten zwischen 20 und 23 Grad. Im höheren Bergland liegen die Temperaturen bei etwa 17 Grad.

Go to Source