Kategorien
Coronavirus Kiel Krankenhäuser Schleswig-Holstein

Corona-Inzidenz sinkt: Krankenhäuser voller

Sowohl die gemeldeten Corona-Neuinfektionen als auch die Sieben-Tage-Inzidenz lagen am Freitag in Schleswig-Holstein unter dem Wert des Vortages. In den Krankenhäusern sieht die Lage hingegen schlechter aus.

Während die Sieben-Tages-Inzidenz in Schleswig-Holstein am Freitag leicht gesunken ist, gibt es in den Krankenhäusern mehr Corona-Patienten. Die Zahl der binnen einer Woche gemeldeten Neuinfektionen je 100 000 Einwohner ging am Freitag auf 658,4 zurück – von 664,3 am Vortag, wie aus den Daten der Landesmeldestelle in Kiel hervorgeht. Die für Corona-Maßnahmen wichtige Hospitalisierungsinzidenz, die angibt, wie viele Corona-Kranke je 100 000 Menschen innerhalb einer Woche in Kliniken kamen, stieg von 3,78 auf 4,26. In den Krankenhäusern lagen 263 an Covid-19 erkrankte Patienten, 13 mehr als am Vortag.

Binnen eines Tages wurden 3409 Corona-Neuinfektionen gemeldet – das waren weniger als am Vortag und auch als genau eine Woche zuvor. Am Freitag vergangener Woche hatte die Zahl bei 3463 gelegen. Im Vergleich mit den übrigen Bundesländern liegt Schleswig-Holstein bei der Sieben-Tage-Inzidenz laut dem Robert Koch-Institut nun an vierter Stelle hinter Bremen, Berlin und Hamburg.

58 Patienten wurden auf Intensivstationen behandelt (+1) und 44 von ihnen beatmet (+3). Sechs weitere Menschen starben im Zusammenhang mit einer Sars-CoV-2-Infektion – deutlich mehr als an den vergangenen Tagen. Die Gesamtzahl der Corona-Toten seit Beginn der Pandemie stieg auf 1915.

Kiel hat nun die höchste Sieben-Tage-Inzidenz im Land – sie liegt bei 909,6. Danach folgen Lübeck mit 896,0 und Segeberg mit 892,8. Die niedrigste Inzidenz in Schleswig-Holstein hat weiter der Kreis Stormarn mit 348,6.

Go to Source

Kategorien
Anja Schneider ARD Hauke Jacob Hinnerk Schönemann Kiel Nordwest

ARD-Krimi: Hauke Jacobs drückt den Abzug – das passiert in der neuen Folge von „Nord bei Nordwest“

Ungewöhnlich ernst wird es in der neuen Folge von „Nord bei Nordwest“: Hauke Jacobs und seine Kollegin bekommen es mit einem kriminellen Ring zu tun – und es wird scharf geschossen.

Für Kommissarin Hannah Wagner (Jana Klinge) entwickelt sich die neue Folge von „Nord bei Nordwest“ zu einer Reise in die Vergangenheit: Zunächst trifft sie ihren Ex-Kollegen Jost Striesow (Jakob Benkhofer) wieder, der offenbar von einem Kieler Drogenring geschmiert wurde und ein Mädchen entführt hat, das in einem Prozess als Zeugin aussagen will.PAID STERN 2020_04 Es gibt viel zu tun 20.31h

Zusammen mit Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) nimmt sie die Verfolgung auf – und es kommt zum Schusswechsel. Um mehr Licht in die Angelegenheit zu bringen, ruft Hannah einen weiteren Kollegen aus alten Tagen an: Lasse Huppertz (Thomas Niehaus), mit dem sie einst nicht nur die Dienststelle teilte. 

Ist es nur die Eifersucht, oder sind Haukes Vorbehalte gegen den einstigen Liebhaber seiner Kollegin auch fachlich berechtigt? Jedenfalls wirken Huppertz und seine Kollegin Nina Wegendorf (Franziska Hartmann) alles andere als vertrauenserweckend: So entwischt ihnen das befreite Mädchen bei der erst besten Angelegenheit.

„Nord bei Nordwest“: Besuch aus Kiel

Hauke Jacobs‘ Antipathie gegen die Kollegen aus Kiel beruhen jedenfalls auf Gegenseitigkeit: Der aus der Landeshauptstadt ins ländliche Schwanitz gereiste Hupperts äußert sich äußerst herablassend über Jacobs. „Du willst dir doch nicht bis ans Ende der Tage ein Büro mit einem Tierarzt teilen, oder?“, fragt er Hannah Wagner.Das Beste aus 1000 Folgen „Tatort“ 15.40

Doch die bricht eine Lanze für ihren Kollegen, der weiterhin zwischen zwei Frauen steht: Denn auch Tierärztin Jule Christiansen (Marleen Lohse) buhlt weiter um die Gunst des attraktiven Singles. Privat sorgt sie sich um ihren kranken Vater, und Hauke Jacobs tröstet sie.

Der Fall wird nach 90 Minuten gelöst – doch wie es mit Hauke Jacobs’s Liebesleben weitergeht, bleibt weiter offen.

„Nord bei Nordwest – Der Ring“ läuft am Donnerstag, 13. Januar, um 20.15 Uhr in der ARD. Ältere Folgen der Krimireihe gibt’s in der ARD-Mediathek

Go to Source

Kategorien
Anja Schneider ARD Hauke Jacob Hinnerk Schönemann Kiel Nordwest

ARD-Krimi: Hauke Jacobs drückt den Abzug – das passiert in der neuen Folge von „Nord bei Nordwest“

Ungewöhnlich ernst wird es in der neuen Folge von „Nord bei Nordwest“: Hauke Jacobs und seine Kollegin bekommen es mit einem kriminellen Ring zu tun – und es wird scharf geschossen.

Für Kommissarin Hannah Wagner (Jana Klinge) entwickelt sich die neue Folge von „Nord bei Nordwest“ zu einer Reise in die Vergangenheit: Zunächst trifft sie ihren Ex-Kollegen Jost Striesow (Jakob Benkhofer) wieder, der offenbar von einem Kieler Drogenring geschmiert wurde und ein Mädchen entführt hat, das in einem Prozess als Zeugin aussagen will.PAID STERN 2020_04 Es gibt viel zu tun 20.31h

Zusammen mit Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) nimmt sie die Verfolgung auf – und es kommt zum Schusswechsel. Um mehr Licht in die Angelegenheit zu bringen, ruft Hannah einen weiteren Kollegen aus alten Tagen an: Lasse Huppertz (Thomas Niehaus), mit dem sie einst nicht nur die Dienststelle teilte. 

Ist es nur die Eifersucht, oder sind Haukes Vorbehalte gegen den einstigen Liebhaber seiner Kollegin auch fachlich berechtigt? Jedenfalls wirken Huppertz und seine Kollegin Nina Wegendorf (Franziska Hartmann) alles andere als vertrauenserweckend: So entwischt ihnen das befreite Mädchen bei der erst besten Angelegenheit.

„Nord bei Nordwest“: Besuch aus Kiel

Hauke Jacobs‘ Antipathie gegen die Kollegen aus Kiel beruhen jedenfalls auf Gegenseitigkeit: Der aus der Landeshauptstadt ins ländliche Schwanitz gereiste Hupperts äußert sich äußerst herablassend über Jacobs. „Du willst dir doch nicht bis ans Ende der Tage ein Büro mit einem Tierarzt teilen, oder?“, fragt er Hannah Wagner.Das Beste aus 1000 Folgen „Tatort“ 15.40

Doch die bricht eine Lanze für ihren Kollegen, der weiterhin zwischen zwei Frauen steht: Denn auch Tierärztin Jule Christiansen (Marleen Lohse) buhlt weiter um die Gunst des attraktiven Singles. Privat sorgt sie sich um ihren kranken Vater, und Hauke Jacobs tröstet sie.

Der Fall wird nach 90 Minuten gelöst – doch wie es mit Hauke Jacobs’s Liebesleben weitergeht, bleibt weiter offen.

„Nord bei Nordwest – Der Ring“ läuft am Donnerstag, 13. Januar, um 20.15 Uhr in der ARD. Ältere Folgen der Krimireihe gibt’s in der ARD-Mediathek

Go to Source

Kategorien
Beil Fachklinik Kiel Polizei Supermarkt

Mann droht mit Beil in Kieler Supermarkt

Ein 49 Jahre alter Mann hat zwei Polizisten in Kiel mit einem Beil bedroht. Er wurde festgenommen und in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz begann am Mittwochabend mit dem Anruf eines Mannes in der Einsatzleitstelle und der Drohung, er werde Straftaten mit einem Tomahawk begehen und befinde sich vor einem Supermarkt in Kiel-Wellsee.

Ein 49 Jahre alter Mann hat zwei Polizisten in Kiel mit einem Beil bedroht. Er wurde festgenommen und in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz begann am Mittwochabend mit dem Anruf eines Mannes in der Einsatzleitstelle und der Drohung, er werde Straftaten mit einem Tomahawk begehen und befinde sich vor einem Supermarkt in Kiel-Wellsee.

Da zunächst unklar war, um welches Geschäft es sich handelte, überprüften Einsatzkräfte verschiedene Märkte. Als ein 37 Jahre alter Beamter einer Zivilstreife in einem Supermarkt eine Mitarbeiterin im Kassenbereich nach Auffälligkeiten fragte, beleidigte der 49-Jährige den Angaben zufolge den Polizisten. Er habe seinen Pullover hochgezogen, einen beilartigen Gegenstand aus dem Hosenbund gezogen und diesen in die Höhe gehalten. Der Mann habe sich dem Beamten genähert, der sich deutlich als Polizist zu erkennen gegeben habe.

Das Geschehen verlagerte sich nach Angaben der Polizei dann vor den Eingang des Geschäfts. Beide Polizisten zogen ihre Schusswaffen. Erst nach mehrfacher Aufforderung habe der 49-Jährige das Beil fallen lassen. Der Mann wurde festgenommen. Während der Fahrt zur Dienststelle habe er die Beamten bedroht und beleidigt. Ein Amtsarzt entschied, den Mann in der Psychiatrie unterzubringen.

Go to Source

Kategorien
Auseinandersetzung Kiel Messerstich Polizei

21-Jähriger in Kiel durch Messerstiche verletzt

Bei einer Auseinandersetzung in der Kieler Innenstadt ist ein 21-Jähriger am Dienstag niedergestochen und schwer verletzt worden. Zwei zunächst geflüchtete 21 und 18 Jahre alte Tatverdächtige meldeten sich kurz danach bei der Polizei und wurden festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen war das Opfer gegen 6.45 Uhr mit den beiden Männern in Streit geraten. Dabei soll der 18-Jährige mit einem Messer auf den 21-Jährigen eingestochen haben. Das Opfer konnte noch selbst den Notruf wählen. Er kam in ein Krankenhaus.

Bei einer Auseinandersetzung in der Kieler Innenstadt ist ein 21-Jähriger am Dienstag niedergestochen und schwer verletzt worden. Zwei zunächst geflüchtete 21 und 18 Jahre alte Tatverdächtige meldeten sich kurz danach bei der Polizei und wurden festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen war das Opfer gegen 6.45 Uhr mit den beiden Männern in Streit geraten. Dabei soll der 18-Jährige mit einem Messer auf den 21-Jährigen eingestochen haben. Das Opfer konnte noch selbst den Notruf wählen. Er kam in ein Krankenhaus.

Der 18-Jährige sollte noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. Laut Polizei hatte der sogenannte Intensivtäter bei seiner Festnahme Widerstand geleistet und Beamte beleidigt. Auf der Dienststelle erlitt er einen diabetischen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Go to Source

Kategorien
Fernwärmeleitung Kiel Schweißarbeit

Defekte Fernwärmeleitung in Kiel ist repariert

Einen Tag nach dem Bruch einer Fernwärmeleitung in Kiel haben Techniker den Schaden am Montag behoben. Nach letzten Schweißarbeiten solle die Leitung wieder befüllt werden, um die noch fehlenden, etwa 500 Wohnungen wieder mit Wärme versorgen zu können, sagte ein Sprecher der Stadtwerke.

Einen Tag nach dem Bruch einer Fernwärmeleitung in Kiel haben Techniker den Schaden am Montag behoben. Nach letzten Schweißarbeiten solle die Leitung wieder befüllt werden, um die noch fehlenden, etwa 500 Wohnungen wieder mit Wärme versorgen zu können, sagte ein Sprecher der Stadtwerke.

Im Innenstadtbereich von Kiel war am Sonntagmorgen eine Hauptfernwärmeleitung gebrochen. Zunächst war es zu Problemen in verschiedenen Bereichen des Netzes gekommen. Am Mittag konnte der betroffene Bereich rund um die Holtenauer Straße isoliert werden, um die übrigen Gebiete wieder zuverlässig mit Wärme versorgen zu können, hieß es.

Durch das ausgetretene Fernwärmewasser hatte sich angrenzendes Gewässer grün eingefärbt, darunter der Kleine Kiel. Der Farbstoff ist nach Angaben der Stadtwerke für Umwelt und Gesundheit unbedenklich. Er wird dem Fernwärmewasser beigemischt, um Leckagen schneller orten zu können.

Go to Source

Kategorien
Fernwärmeleitung Kiel Naturschauspiel

Binnengewässer verfärbt: Bruch in Fernwärmeleitung sorgt in Kiel für grünes Wasser

Am Sonntagmorgen gab es für die Anwohner in Kiel was zu gucken. Weil es zu einem Rohrbruch einer Fernwärmeleitung gekommen war, färbte sich das Wasser im Binnengewässer „Kleiner Kiel“ grün.

Kalte Wohnungen und grünes Wasser im „Kleinen Kiel“: Im Innenstadtbereich von Kiel ist es am Sonntagmorgen zu einem Rohrbruch einer Haupt-Fernwärmeleitung gekommen.

STERN PAID Warum hohe Energiepreise Billiganbierter in Not bringen (von Capital) 16.01

„Aufgrund des Rohrbruchs kann es im gesamten Versorgungsgebiet zu vorübergehender Einschränkung der Wärme kommen“, twitterten die Stadtwerke. Durch ausgetretenes Fernwärme-Wasser seien angrenzende Gewässer grün eingefärbt worden, darunter auch der Kleine Kiel.

„Kleiner Kiel“ färbt sich grün

An der Reparatur des Lecks werde mit Hochdruck gearbeitet, sagte Stadtwerkesprecher Sönke Schuster der Deutschen Presse-Agentur.

Wann die Fernwärme wieder überall verfügbar ist, sei aber noch nicht abzusehen. Schuster verwies darauf, dass der grüne Farbstoff im Fernwärmewasser für Umwelt und Gesundheit unbedenklich sei. Er werde dem Fernwärmewasser beigemischt, um Leckagen schneller orten zu können.

Go to Source

Kategorien
Holstein - Stadion Holstein Kiel Kiel Osnabrück Testspiel VfL Osnabrück

Knappe Testspiel-Niederlage für VfL Osnabrück in Kiel

Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat im Testspiel beim Zweitligisten Holstein Kiel eine knappe Niederlage kassiert. Die Lila-Weißen mussten sich am Samstag im Holstein-Stadion in dreimal 45 Minuten mit 2:3 geschlagen geben. Die beiden Treffer für den VfL erzielte der Ex-Kieler Marc Heider (11. Minute/66.). Philipp Sander (32.) und Joshua Mees (121., 124.) trafen für die Gastgeber. Osnabrück startet am kommenden Samstag daheim gegen den 1. FC Saarbrücken in den zweiten Saisonteil.

Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat im Testspiel beim Zweitligisten Holstein Kiel eine knappe Niederlage kassiert. Die Lila-Weißen mussten sich am Samstag im Holstein-Stadion in dreimal 45 Minuten mit 2:3 geschlagen geben. Die beiden Treffer für den VfL erzielte der Ex-Kieler Marc Heider (11. Minute/66.). Philipp Sander (32.) und Joshua Mees (121., 124.) trafen für die Gastgeber. Osnabrück startet am kommenden Samstag daheim gegen den 1. FC Saarbrücken in den zweiten Saisonteil.

Go to Source

Kategorien
Coronavirus Infizierte Kiel Kontaktperson Schleswig-Holstein Verkürzung Virusvariante

Schleswig-Holstein verkürzt Corona-Quarantänezeiten

Schleswig-Holstein setzt Vorschläge der Gesundheitsminister zur Verkürzung von Corona-Quarantänezeiten schon vor einer bundeseinheitlichen Regelung um. Wie das Gesundheitsressort am Donnerstag in Kiel mitteilte, gelten für enge Kontaktpersonen von Infizierten jetzt einheitlich zehn Tage – unabhängig von der Virusvariante. Bisher waren es bei Kontakten zu Infizierten mit Varianten wie Omikron 14 Tage.

Schleswig-Holstein setzt Vorschläge der Gesundheitsminister zur Verkürzung von Corona-Quarantänezeiten schon vor einer bundeseinheitlichen Regelung um. Wie das Gesundheitsressort am Donnerstag in Kiel mitteilte, gelten für enge Kontaktpersonen von Infizierten jetzt einheitlich zehn Tage – unabhängig von der Virusvariante. Bisher waren es bei Kontakten zu Infizierten mit Varianten wie Omikron 14 Tage.

Geimpfte Beschäftigte mit Grundimmunisierung aus Bereichen der kritischen Infrastruktur können nach einem negativen PCR-Test schon nach fünf Tagen wieder arbeiten gehen. In diese Kategorie fallen medizinisches Personal, Pflege- und Kitakräfte, Beschäftigte an Bildungseinrichtungen, bei Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Telekommunikation sowie Energie- und Wasserversorgung. Voraussetzung ist eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers.

Hintergrund der Änderungen seien die Dominanz der Omikron-Variante in Schleswig-Holstein und die sehr dynamische Infektionslage mit hohen und steigenden Neuinfektionen, gab das Ministerium zur Begründung an. Es gehe darum, die Handlungsfähigkeit der Gesundheitsämter sicherzustellen und die Ressourcen auf den Schutz vulnerabler Gruppen zu fokussieren. Deshalb werde das Quarantäne-Management im Sinne einer Gleichbehandlung von Kontaktpersonen vereinfacht – unabhängig vom Nachweis einer bestimmten Variante. Für Kontaktpersonen endet die Quarantäne in der Regel nach zehn Tagen automatisch.

Für weitere Schritte zur Änderung der Maßnahmen wie eine weitere Verkürzung der Quarantänezeit und der Isolierungszeit für Infizierte oder eine Absonderung Geimpfter zur Risikominimierung und Verlangsamung der Virusausbreitung müssten noch bundespolitische Entscheidungen abgewartet werden, hieß es weiter.

Go to Source

Kategorien
Coronavirus Gorch Fock Kanarische Inseln Kiel Santa Cruz Segelschulschiff Teneriffa Testergebnis

Mitglieder von «Gorch Fock» mit Corona infiziert

Das Coronavirus hat das Segelschulschiff «Gorch Fock» erreicht. Bei acht Besatzungsmitgliedern habe es ein positives Testergebnis gegeben, sagte ein Sprecher der Marine am Mittwoch. Die Betroffenen hätten entweder keine oder nur leichte Symptome und seien an Bord isoliert. Die gesamte Besatzung ist geimpft. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. Die Bark liegt derzeit im Hafen von Santa Cruz auf der Kanaren-Insel Teneriffa. Die Anreise der Offiziersanwärter für die vorgesehene Ausbildungsfahrt wurde verschoben.

Das Coronavirus hat das Segelschulschiff «Gorch Fock» erreicht. Bei acht Besatzungsmitgliedern habe es ein positives Testergebnis gegeben, sagte ein Sprecher der Marine am Mittwoch. Die Betroffenen hätten entweder keine oder nur leichte Symptome und seien an Bord isoliert. Die gesamte Besatzung ist geimpft. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. Die Bark liegt derzeit im Hafen von Santa Cruz auf der Kanaren-Insel Teneriffa. Die Anreise der Offiziersanwärter für die vorgesehene Ausbildungsfahrt wurde verschoben.

Knapp 20 Frauen und Männer wurden dem Sprecher zufolge als Kontaktpersonen identifiziert. Sie seien alle negativ getestet worden und in einem Hotel in Quarantäne. Über die Feiertage seien einige Mitglieder der Stammbesatzung in der Heimat gewesen, andere hätten Besuch von ihrer Familie gehabt.

Anfang Oktober war der runderneuerte Dreimaster nach jahrelanger Werft-Zeit nach Kiel zurückgekehrt. Die Kosten für die Sanierung waren in den vergangenen Jahren von zunächst geplanten 10 auf 135 Millionen Euro gestiegen. Im Heimathafen Kiel werden Schiff und Crew im März zurückerwartet.

Go to Source