Kategorien
BVB Dortmund FC Liverpool Jude Bellingham Katar Premier League Real Madrid

Bellingham-Zukunft: Gespräche nach der WM

Jude Bellingham wird sich erst nach der WM in Katar Gedanken darüber machen, wie es für ihn weitergeht.

Jude Bellingham hat noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen und wird dies wahrscheinlich erst nach der WM in Katar tun, wie Quellen gegenüber 90min bestätigt haben.

Der 19-Jährige entwickelt sich zu einem der begehrtesten Spieler im Weltfußball und hat damit reichlich Interessenten auf den Plan gerufen. Ein Wechsel in die Premier League oder zu Real Madrid wird immer wieder von verschiedenen Medien im Ausland ins Spiel gebracht – zuletzt berichtete der Telegraph, dass der FC Liverpool bei einer Verpflichtung des Engländers in der Pole-Position stünde.

BVB hofft auf Bellingham-Verbleib bis 2024

Der BVB ist sich des Interesses an Bellingham durchaus bewusst und würde ihn im Idealfall gerne bis mindestens 2024 halten. 90min hat erfahren, dass ein Verbleib in Dortmund eine Option ist, die Bellingham definitiv in Erwägung ziehen wird.

Erling Haaland hätte den BVB bereits 2021 verlassen können, entschied sich aber für ein weiteres Jahr, was seiner Karriere nicht geschadet hat. Jadon Sancho, Christian Pulisic und Ousmane Dembele haben bei ihren jeweiligen neuen Vereinen hingegen keinen unmittelbaren Eindruck hinterlassen können.

Bellingham beim BVB glücklich

Bellingham wurde in diesem Sommer mit einem Transfer in Verbindung gebracht, aber ein Wechsel kam für ihn nie in Frage. Er ist glücklich mit der Mannschaft und den Menschen, die er beim BVB um sich herum hat. Zusammen mit seiner Familie hat er es nicht eilig, sich auf einen Wechsel weg von Dortmund festzulegen. Das heißt aber nicht, dass er 2023 nicht doch wechseln könnte.

Wie 90min erfuhr, werden nach der Weltmeisterschaft, bei der Bellingham eine wichtige Rolle für England spielen könnte, Gespräche über seine Zukunft geführt werden. Eine Entscheidung vor dem Turnier wird nicht getroffen.

Um auf die gute Ausgangslage des FC Liverpool zurückzukommen: 90min kann bestätigen, dass die Reds sehr wohl bereit sind, ihren Hut in den Ring für Bellingham zu werfen, aber sie sind einer von einem halben Dutzend Vereinen, die ihm ein Angebot unterbreiten möchten.

Alles zum BVB bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Bellingham-Zukunft: Gespräche nach der WM veröffentlicht.

Go to Source

Kategorien
Borussia Dortmund BVB Dortmund FC Liverpool Fußball-Welt Jude Bellingham Jürgen Klopp Liverpool

Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position

Jürgen Klopp möchte Jude Bellingham unbedingt zum FC Liverpool holen. Sollte ein BVB-Abgang ins Haus stehen, wären die Reds der größte Interessent.

Früher oder später wird Jude Bellingham Borussia Dortmund vermutlich verlassen. Für den Fall der Fälle bereitet sich allen voran der FC Liverpool schon vor.

Jürgen Klopp gilt als ein großer Bewunderer von Jude Bellingham. Damit ist er zwar gewiss nicht alleine in der Fußball-Welt und ganz sicher auch nicht an der europäischen Spitze. Doch scheint er so viel vom Mittelfeld-Youngster zu halten, dass er mit Liverpool schon jetzt mit den Hufen scharrt, wenn man in Richtung nächstes Sommer-Transferfenster schaut.

Dem Vernehmen nach hätte er ihn am liebsten schon in den vergangenen Monaten aus Dortmund gelockt. „Er war nicht auf dem Markt, das ist das erste Problem dabei“, erklärte er noch, wieso der LFC keinen Versuch gewagt hatte. Schon diese Aussage zeigt: Hätte es die theoretische Chance gegeben, hätten die Reds sehr viel in die Waagschale geworfen.

Klopp will Bellingham unbedingt: Liverpool als größer Interessent

Im nächsten Sommer könnte die Situation aber schon anders aussehen. Dann hätte Bellingham drei Spielzeiten beim BVB verbracht und seinen Status als kommender Weltklasse-Mittelfeldspieler weiter gefestigt.

Es wäre ein möglicher Zeitpunkt für ihn, den nächsten Schritt zu gehen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2025 läuft und er sich zweifelsohne wohlfühlt bei Schwarz-Gelb.

Nun macht es auch nochmal der britische Telegraph deutlich: Sollte es auch nur den Hauch einer Chance geben, den 19-Jährigen zu verpflichten, wird Liverpool es definitiv versuchen.

Das Blatt geht zudem davon aus, dass der Klopp-Klub der mit Abstand größte Interessent wäre. Und das, obwohl es auch bei den anderen Spitzenvereinen keinen Zweifel daran geben dürfte, was Bellingham mitbringen würde.

Quellen bei Liverpool sollen bereits verraten haben: Sollte es für den 15-fachen Nationalspieler Englands denkbar sein, den nächsten Schritt zu gehen – dann wird Klopp anklopfen. Und gewiss nicht allzu zögerlich.

Zwei Faktoren spielen bei einem potenziellen Bellingham-Transfer aber auch eine Rolle: Gibt es womöglich eine Ausstiegsklausel in seinem BVB-Vertrag, oder kann sich der Bundesligist bei Anfragen weiter beharrlich zeigen? Derzeit kann man davon ausgehen, dass Letzteres der Fall ist. Und: Wie schlägt er sich bei der Weltmeisterschaft in Katar? Sollte er – wie zu erwarten – gute Leistungen zeigen, dann wird das Riesen-Talent nur noch wertvoller und teurer.

Alles zum BVB und Liverpool bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position veröffentlicht.

Go to Source

Kategorien
Borussia Dortmund BVB Dortmund FC Liverpool Fußball-Welt Jude Bellingham Jürgen Klopp Liverpool

Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position

Jürgen Klopp möchte Jude Bellingham unbedingt zum FC Liverpool holen. Sollte ein BVB-Abgang ins Haus stehen, wären die Reds der größte Interessent.

Früher oder später wird Jude Bellingham Borussia Dortmund vermutlich verlassen. Für den Fall der Fälle bereitet sich allen voran der FC Liverpool schon vor.

Jürgen Klopp gilt als ein großer Bewunderer von Jude Bellingham. Damit ist er zwar gewiss nicht alleine in der Fußball-Welt und ganz sicher auch nicht an der europäischen Spitze. Doch scheint er so viel vom Mittelfeld-Youngster zu halten, dass er mit Liverpool schon jetzt mit den Hufen scharrt, wenn man in Richtung nächstes Sommer-Transferfenster schaut.

Dem Vernehmen nach hätte er ihn am liebsten schon in den vergangenen Monaten aus Dortmund gelockt. „Er war nicht auf dem Markt, das ist das erste Problem dabei“, erklärte er noch, wieso der LFC keinen Versuch gewagt hatte. Schon diese Aussage zeigt: Hätte es die theoretische Chance gegeben, hätten die Reds sehr viel in die Waagschale geworfen.

Klopp will Bellingham unbedingt: Liverpool als größer Interessent

Im nächsten Sommer könnte die Situation aber schon anders aussehen. Dann hätte Bellingham drei Spielzeiten beim BVB verbracht und seinen Status als kommender Weltklasse-Mittelfeldspieler weiter gefestigt.

Es wäre ein möglicher Zeitpunkt für ihn, den nächsten Schritt zu gehen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2025 läuft und er sich zweifelsohne wohlfühlt bei Schwarz-Gelb.

Nun macht es auch nochmal der britische Telegraph deutlich: Sollte es auch nur den Hauch einer Chance geben, den 19-Jährigen zu verpflichten, wird Liverpool es definitiv versuchen.

Das Blatt geht zudem davon aus, dass der Klopp-Klub der mit Abstand größte Interessent wäre. Und das, obwohl es auch bei den anderen Spitzenvereinen keinen Zweifel daran geben dürfte, was Bellingham mitbringen würde.

Quellen bei Liverpool sollen bereits verraten haben: Sollte es für den 15-fachen Nationalspieler Englands denkbar sein, den nächsten Schritt zu gehen – dann wird Klopp anklopfen. Und gewiss nicht allzu zögerlich.

Zwei Faktoren spielen bei einem potenziellen Bellingham-Transfer aber auch eine Rolle: Gibt es womöglich eine Ausstiegsklausel in seinem BVB-Vertrag, oder kann sich der Bundesligist bei Anfragen weiter beharrlich zeigen? Derzeit kann man davon ausgehen, dass Letzteres der Fall ist. Und: Wie schlägt er sich bei der Weltmeisterschaft in Katar? Sollte er – wie zu erwarten – gute Leistungen zeigen, dann wird das Riesen-Talent nur noch wertvoller und teurer.

Alles zum BVB und Liverpool bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position veröffentlicht.

Go to Source

Kategorien
Borussia Dortmund BVB Dortmund FC Liverpool Fußball-Welt Jude Bellingham Jürgen Klopp Liverpool

Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position

Jürgen Klopp möchte Jude Bellingham unbedingt zum FC Liverpool holen. Sollte ein BVB-Abgang ins Haus stehen, wären die Reds der größte Interessent.

Früher oder später wird Jude Bellingham Borussia Dortmund vermutlich verlassen. Für den Fall der Fälle bereitet sich allen voran der FC Liverpool schon vor.

Jürgen Klopp gilt als ein großer Bewunderer von Jude Bellingham. Damit ist er zwar gewiss nicht alleine in der Fußball-Welt und ganz sicher auch nicht an der europäischen Spitze. Doch scheint er so viel vom Mittelfeld-Youngster zu halten, dass er mit Liverpool schon jetzt mit den Hufen scharrt, wenn man in Richtung nächstes Sommer-Transferfenster schaut.

Dem Vernehmen nach hätte er ihn am liebsten schon in den vergangenen Monaten aus Dortmund gelockt. „Er war nicht auf dem Markt, das ist das erste Problem dabei“, erklärte er noch, wieso der LFC keinen Versuch gewagt hatte. Schon diese Aussage zeigt: Hätte es die theoretische Chance gegeben, hätten die Reds sehr viel in die Waagschale geworfen.

Klopp will Bellingham unbedingt: Liverpool als größer Interessent

Im nächsten Sommer könnte die Situation aber schon anders aussehen. Dann hätte Bellingham drei Spielzeiten beim BVB verbracht und seinen Status als kommender Weltklasse-Mittelfeldspieler weiter gefestigt.

Es wäre ein möglicher Zeitpunkt für ihn, den nächsten Schritt zu gehen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2025 läuft und er sich zweifelsohne wohlfühlt bei Schwarz-Gelb.

Nun macht es auch nochmal der britische Telegraph deutlich: Sollte es auch nur den Hauch einer Chance geben, den 19-Jährigen zu verpflichten, wird Liverpool es definitiv versuchen.

Das Blatt geht zudem davon aus, dass der Klopp-Klub der mit Abstand größte Interessent wäre. Und das, obwohl es auch bei den anderen Spitzenvereinen keinen Zweifel daran geben dürfte, was Bellingham mitbringen würde.

Quellen bei Liverpool sollen bereits verraten haben: Sollte es für den 15-fachen Nationalspieler Englands denkbar sein, den nächsten Schritt zu gehen – dann wird Klopp anklopfen. Und gewiss nicht allzu zögerlich.

Zwei Faktoren spielen bei einem potenziellen Bellingham-Transfer aber auch eine Rolle: Gibt es womöglich eine Ausstiegsklausel in seinem BVB-Vertrag, oder kann sich der Bundesligist bei Anfragen weiter beharrlich zeigen? Derzeit kann man davon ausgehen, dass Letzteres der Fall ist. Und: Wie schlägt er sich bei der Weltmeisterschaft in Katar? Sollte er – wie zu erwarten – gute Leistungen zeigen, dann wird das Riesen-Talent nur noch wertvoller und teurer.

Alles zum BVB und Liverpool bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position veröffentlicht.

Go to Source

Kategorien
Borussia Dortmund BVB Dortmund FC Liverpool Fußball-Welt Jude Bellingham Jürgen Klopp Liverpool

Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position

Jürgen Klopp möchte Jude Bellingham unbedingt zum FC Liverpool holen. Sollte ein BVB-Abgang ins Haus stehen, wären die Reds der größte Interessent.

Früher oder später wird Jude Bellingham Borussia Dortmund vermutlich verlassen. Für den Fall der Fälle bereitet sich allen voran der FC Liverpool schon vor.

Jürgen Klopp gilt als ein großer Bewunderer von Jude Bellingham. Damit ist er zwar gewiss nicht alleine in der Fußball-Welt und ganz sicher auch nicht an der europäischen Spitze. Doch scheint er so viel vom Mittelfeld-Youngster zu halten, dass er mit Liverpool schon jetzt mit den Hufen scharrt, wenn man in Richtung nächstes Sommer-Transferfenster schaut.

Dem Vernehmen nach hätte er ihn am liebsten schon in den vergangenen Monaten aus Dortmund gelockt. „Er war nicht auf dem Markt, das ist das erste Problem dabei“, erklärte er noch, wieso der LFC keinen Versuch gewagt hatte. Schon diese Aussage zeigt: Hätte es die theoretische Chance gegeben, hätten die Reds sehr viel in die Waagschale geworfen.

Klopp will Bellingham unbedingt: Liverpool als größer Interessent

Im nächsten Sommer könnte die Situation aber schon anders aussehen. Dann hätte Bellingham drei Spielzeiten beim BVB verbracht und seinen Status als kommender Weltklasse-Mittelfeldspieler weiter gefestigt.

Es wäre ein möglicher Zeitpunkt für ihn, den nächsten Schritt zu gehen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2025 läuft und er sich zweifelsohne wohlfühlt bei Schwarz-Gelb.

Nun macht es auch nochmal der britische Telegraph deutlich: Sollte es auch nur den Hauch einer Chance geben, den 19-Jährigen zu verpflichten, wird Liverpool es definitiv versuchen.

Das Blatt geht zudem davon aus, dass der Klopp-Klub der mit Abstand größte Interessent wäre. Und das, obwohl es auch bei den anderen Spitzenvereinen keinen Zweifel daran geben dürfte, was Bellingham mitbringen würde.

Quellen bei Liverpool sollen bereits verraten haben: Sollte es für den 15-fachen Nationalspieler Englands denkbar sein, den nächsten Schritt zu gehen – dann wird Klopp anklopfen. Und gewiss nicht allzu zögerlich.

Zwei Faktoren spielen bei einem potenziellen Bellingham-Transfer aber auch eine Rolle: Gibt es womöglich eine Ausstiegsklausel in seinem BVB-Vertrag, oder kann sich der Bundesligist bei Anfragen weiter beharrlich zeigen? Derzeit kann man davon ausgehen, dass Letzteres der Fall ist. Und: Wie schlägt er sich bei der Weltmeisterschaft in Katar? Sollte er – wie zu erwarten – gute Leistungen zeigen, dann wird das Riesen-Talent nur noch wertvoller und teurer.

Alles zum BVB und Liverpool bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position veröffentlicht.

Go to Source

Kategorien
Borussia Dortmund BVB Dortmund FC Liverpool Fußball-Welt Jude Bellingham Jürgen Klopp Liverpool

Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position

Jürgen Klopp möchte Jude Bellingham unbedingt zum FC Liverpool holen. Sollte ein BVB-Abgang ins Haus stehen, wären die Reds der größte Interessent.

Früher oder später wird Jude Bellingham Borussia Dortmund vermutlich verlassen. Für den Fall der Fälle bereitet sich allen voran der FC Liverpool schon vor.

Jürgen Klopp gilt als ein großer Bewunderer von Jude Bellingham. Damit ist er zwar gewiss nicht alleine in der Fußball-Welt und ganz sicher auch nicht an der europäischen Spitze. Doch scheint er so viel vom Mittelfeld-Youngster zu halten, dass er mit Liverpool schon jetzt mit den Hufen scharrt, wenn man in Richtung nächstes Sommer-Transferfenster schaut.

Dem Vernehmen nach hätte er ihn am liebsten schon in den vergangenen Monaten aus Dortmund gelockt. „Er war nicht auf dem Markt, das ist das erste Problem dabei“, erklärte er noch, wieso der LFC keinen Versuch gewagt hatte. Schon diese Aussage zeigt: Hätte es die theoretische Chance gegeben, hätten die Reds sehr viel in die Waagschale geworfen.

Klopp will Bellingham unbedingt: Liverpool als größer Interessent

Im nächsten Sommer könnte die Situation aber schon anders aussehen. Dann hätte Bellingham drei Spielzeiten beim BVB verbracht und seinen Status als kommender Weltklasse-Mittelfeldspieler weiter gefestigt.

Es wäre ein möglicher Zeitpunkt für ihn, den nächsten Schritt zu gehen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2025 läuft und er sich zweifelsohne wohlfühlt bei Schwarz-Gelb.

Nun macht es auch nochmal der britische Telegraph deutlich: Sollte es auch nur den Hauch einer Chance geben, den 19-Jährigen zu verpflichten, wird Liverpool es definitiv versuchen.

Das Blatt geht zudem davon aus, dass der Klopp-Klub der mit Abstand größte Interessent wäre. Und das, obwohl es auch bei den anderen Spitzenvereinen keinen Zweifel daran geben dürfte, was Bellingham mitbringen würde.

Quellen bei Liverpool sollen bereits verraten haben: Sollte es für den 15-fachen Nationalspieler Englands denkbar sein, den nächsten Schritt zu gehen – dann wird Klopp anklopfen. Und gewiss nicht allzu zögerlich.

Zwei Faktoren spielen bei einem potenziellen Bellingham-Transfer aber auch eine Rolle: Gibt es womöglich eine Ausstiegsklausel in seinem BVB-Vertrag, oder kann sich der Bundesligist bei Anfragen weiter beharrlich zeigen? Derzeit kann man davon ausgehen, dass Letzteres der Fall ist. Und: Wie schlägt er sich bei der Weltmeisterschaft in Katar? Sollte er – wie zu erwarten – gute Leistungen zeigen, dann wird das Riesen-Talent nur noch wertvoller und teurer.

Alles zum BVB und Liverpool bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position veröffentlicht.

Go to Source

Kategorien
Borussia Dortmund BVB Dortmund FC Liverpool Fußball-Welt Jude Bellingham Jürgen Klopp Liverpool

Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position

Jürgen Klopp möchte Jude Bellingham unbedingt zum FC Liverpool holen. Sollte ein BVB-Abgang ins Haus stehen, wären die Reds der größte Interessent.

Früher oder später wird Jude Bellingham Borussia Dortmund vermutlich verlassen. Für den Fall der Fälle bereitet sich allen voran der FC Liverpool schon vor.

Jürgen Klopp gilt als ein großer Bewunderer von Jude Bellingham. Damit ist er zwar gewiss nicht alleine in der Fußball-Welt und ganz sicher auch nicht an der europäischen Spitze. Doch scheint er so viel vom Mittelfeld-Youngster zu halten, dass er mit Liverpool schon jetzt mit den Hufen scharrt, wenn man in Richtung nächstes Sommer-Transferfenster schaut.

Dem Vernehmen nach hätte er ihn am liebsten schon in den vergangenen Monaten aus Dortmund gelockt. „Er war nicht auf dem Markt, das ist das erste Problem dabei“, erklärte er noch, wieso der LFC keinen Versuch gewagt hatte. Schon diese Aussage zeigt: Hätte es die theoretische Chance gegeben, hätten die Reds sehr viel in die Waagschale geworfen.

Klopp will Bellingham unbedingt: Liverpool als größer Interessent

Im nächsten Sommer könnte die Situation aber schon anders aussehen. Dann hätte Bellingham drei Spielzeiten beim BVB verbracht und seinen Status als kommender Weltklasse-Mittelfeldspieler weiter gefestigt.

Es wäre ein möglicher Zeitpunkt für ihn, den nächsten Schritt zu gehen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2025 läuft und er sich zweifelsohne wohlfühlt bei Schwarz-Gelb.

Nun macht es auch nochmal der britische Telegraph deutlich: Sollte es auch nur den Hauch einer Chance geben, den 19-Jährigen zu verpflichten, wird Liverpool es definitiv versuchen.

Das Blatt geht zudem davon aus, dass der Klopp-Klub der mit Abstand größte Interessent wäre. Und das, obwohl es auch bei den anderen Spitzenvereinen keinen Zweifel daran geben dürfte, was Bellingham mitbringen würde.

Quellen bei Liverpool sollen bereits verraten haben: Sollte es für den 15-fachen Nationalspieler Englands denkbar sein, den nächsten Schritt zu gehen – dann wird Klopp anklopfen. Und gewiss nicht allzu zögerlich.

Zwei Faktoren spielen bei einem potenziellen Bellingham-Transfer aber auch eine Rolle: Gibt es womöglich eine Ausstiegsklausel in seinem BVB-Vertrag, oder kann sich der Bundesligist bei Anfragen weiter beharrlich zeigen? Derzeit kann man davon ausgehen, dass Letzteres der Fall ist. Und: Wie schlägt er sich bei der Weltmeisterschaft in Katar? Sollte er – wie zu erwarten – gute Leistungen zeigen, dann wird das Riesen-Talent nur noch wertvoller und teurer.

Alles zum BVB und Liverpool bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position veröffentlicht.

Go to Source

Kategorien
Borussia Dortmund BVB Dortmund FC Liverpool Fußball-Welt Jude Bellingham Jürgen Klopp Liverpool

Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position

Jürgen Klopp möchte Jude Bellingham unbedingt zum FC Liverpool holen. Sollte ein BVB-Abgang ins Haus stehen, wären die Reds der größte Interessent.

Früher oder später wird Jude Bellingham Borussia Dortmund vermutlich verlassen. Für den Fall der Fälle bereitet sich allen voran der FC Liverpool schon vor.

Jürgen Klopp gilt als ein großer Bewunderer von Jude Bellingham. Damit ist er zwar gewiss nicht alleine in der Fußball-Welt und ganz sicher auch nicht an der europäischen Spitze. Doch scheint er so viel vom Mittelfeld-Youngster zu halten, dass er mit Liverpool schon jetzt mit den Hufen scharrt, wenn man in Richtung nächstes Sommer-Transferfenster schaut.

Dem Vernehmen nach hätte er ihn am liebsten schon in den vergangenen Monaten aus Dortmund gelockt. „Er war nicht auf dem Markt, das ist das erste Problem dabei“, erklärte er noch, wieso der LFC keinen Versuch gewagt hatte. Schon diese Aussage zeigt: Hätte es die theoretische Chance gegeben, hätten die Reds sehr viel in die Waagschale geworfen.

Klopp will Bellingham unbedingt: Liverpool als größer Interessent

Im nächsten Sommer könnte die Situation aber schon anders aussehen. Dann hätte Bellingham drei Spielzeiten beim BVB verbracht und seinen Status als kommender Weltklasse-Mittelfeldspieler weiter gefestigt.

Es wäre ein möglicher Zeitpunkt für ihn, den nächsten Schritt zu gehen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2025 läuft und er sich zweifelsohne wohlfühlt bei Schwarz-Gelb.

Nun macht es auch nochmal der britische Telegraph deutlich: Sollte es auch nur den Hauch einer Chance geben, den 19-Jährigen zu verpflichten, wird Liverpool es definitiv versuchen.

Das Blatt geht zudem davon aus, dass der Klopp-Klub der mit Abstand größte Interessent wäre. Und das, obwohl es auch bei den anderen Spitzenvereinen keinen Zweifel daran geben dürfte, was Bellingham mitbringen würde.

Quellen bei Liverpool sollen bereits verraten haben: Sollte es für den 15-fachen Nationalspieler Englands denkbar sein, den nächsten Schritt zu gehen – dann wird Klopp anklopfen. Und gewiss nicht allzu zögerlich.

Zwei Faktoren spielen bei einem potenziellen Bellingham-Transfer aber auch eine Rolle: Gibt es womöglich eine Ausstiegsklausel in seinem BVB-Vertrag, oder kann sich der Bundesligist bei Anfragen weiter beharrlich zeigen? Derzeit kann man davon ausgehen, dass Letzteres der Fall ist. Und: Wie schlägt er sich bei der Weltmeisterschaft in Katar? Sollte er – wie zu erwarten – gute Leistungen zeigen, dann wird das Riesen-Talent nur noch wertvoller und teurer.

Alles zum BVB und Liverpool bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position veröffentlicht.

Go to Source

Kategorien
Borussia Dortmund BVB Dortmund FC Liverpool Fußball-Welt Jude Bellingham Jürgen Klopp Liverpool

Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position

Jürgen Klopp möchte Jude Bellingham unbedingt zum FC Liverpool holen. Sollte ein BVB-Abgang ins Haus stehen, wären die Reds der größte Interessent.

Früher oder später wird Jude Bellingham Borussia Dortmund vermutlich verlassen. Für den Fall der Fälle bereitet sich allen voran der FC Liverpool schon vor.

Jürgen Klopp gilt als ein großer Bewunderer von Jude Bellingham. Damit ist er zwar gewiss nicht alleine in der Fußball-Welt und ganz sicher auch nicht an der europäischen Spitze. Doch scheint er so viel vom Mittelfeld-Youngster zu halten, dass er mit Liverpool schon jetzt mit den Hufen scharrt, wenn man in Richtung nächstes Sommer-Transferfenster schaut.

Dem Vernehmen nach hätte er ihn am liebsten schon in den vergangenen Monaten aus Dortmund gelockt. „Er war nicht auf dem Markt, das ist das erste Problem dabei“, erklärte er noch, wieso der LFC keinen Versuch gewagt hatte. Schon diese Aussage zeigt: Hätte es die theoretische Chance gegeben, hätten die Reds sehr viel in die Waagschale geworfen.

Klopp will Bellingham unbedingt: Liverpool als größer Interessent

Im nächsten Sommer könnte die Situation aber schon anders aussehen. Dann hätte Bellingham drei Spielzeiten beim BVB verbracht und seinen Status als kommender Weltklasse-Mittelfeldspieler weiter gefestigt.

Es wäre ein möglicher Zeitpunkt für ihn, den nächsten Schritt zu gehen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2025 läuft und er sich zweifelsohne wohlfühlt bei Schwarz-Gelb.

Nun macht es auch nochmal der britische Telegraph deutlich: Sollte es auch nur den Hauch einer Chance geben, den 19-Jährigen zu verpflichten, wird Liverpool es definitiv versuchen.

Das Blatt geht zudem davon aus, dass der Klopp-Klub der mit Abstand größte Interessent wäre. Und das, obwohl es auch bei den anderen Spitzenvereinen keinen Zweifel daran geben dürfte, was Bellingham mitbringen würde.

Quellen bei Liverpool sollen bereits verraten haben: Sollte es für den 15-fachen Nationalspieler Englands denkbar sein, den nächsten Schritt zu gehen – dann wird Klopp anklopfen. Und gewiss nicht allzu zögerlich.

Zwei Faktoren spielen bei einem potenziellen Bellingham-Transfer aber auch eine Rolle: Gibt es womöglich eine Ausstiegsklausel in seinem BVB-Vertrag, oder kann sich der Bundesligist bei Anfragen weiter beharrlich zeigen? Derzeit kann man davon ausgehen, dass Letzteres der Fall ist. Und: Wie schlägt er sich bei der Weltmeisterschaft in Katar? Sollte er – wie zu erwarten – gute Leistungen zeigen, dann wird das Riesen-Talent nur noch wertvoller und teurer.

Alles zum BVB und Liverpool bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position veröffentlicht.

Go to Source

Kategorien
Borussia Dortmund BVB Dortmund FC Liverpool Fußball-Welt Jude Bellingham Jürgen Klopp Liverpool

Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position

Jürgen Klopp möchte Jude Bellingham unbedingt zum FC Liverpool holen. Sollte ein BVB-Abgang ins Haus stehen, wären die Reds der größte Interessent.

Früher oder später wird Jude Bellingham Borussia Dortmund vermutlich verlassen. Für den Fall der Fälle bereitet sich allen voran der FC Liverpool schon vor.

Jürgen Klopp gilt als ein großer Bewunderer von Jude Bellingham. Damit ist er zwar gewiss nicht alleine in der Fußball-Welt und ganz sicher auch nicht an der europäischen Spitze. Doch scheint er so viel vom Mittelfeld-Youngster zu halten, dass er mit Liverpool schon jetzt mit den Hufen scharrt, wenn man in Richtung nächstes Sommer-Transferfenster schaut.

Dem Vernehmen nach hätte er ihn am liebsten schon in den vergangenen Monaten aus Dortmund gelockt. „Er war nicht auf dem Markt, das ist das erste Problem dabei“, erklärte er noch, wieso der LFC keinen Versuch gewagt hatte. Schon diese Aussage zeigt: Hätte es die theoretische Chance gegeben, hätten die Reds sehr viel in die Waagschale geworfen.

Klopp will Bellingham unbedingt: Liverpool als größer Interessent

Im nächsten Sommer könnte die Situation aber schon anders aussehen. Dann hätte Bellingham drei Spielzeiten beim BVB verbracht und seinen Status als kommender Weltklasse-Mittelfeldspieler weiter gefestigt.

Es wäre ein möglicher Zeitpunkt für ihn, den nächsten Schritt zu gehen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2025 läuft und er sich zweifelsohne wohlfühlt bei Schwarz-Gelb.

Nun macht es auch nochmal der britische Telegraph deutlich: Sollte es auch nur den Hauch einer Chance geben, den 19-Jährigen zu verpflichten, wird Liverpool es definitiv versuchen.

Das Blatt geht zudem davon aus, dass der Klopp-Klub der mit Abstand größte Interessent wäre. Und das, obwohl es auch bei den anderen Spitzenvereinen keinen Zweifel daran geben dürfte, was Bellingham mitbringen würde.

Quellen bei Liverpool sollen bereits verraten haben: Sollte es für den 15-fachen Nationalspieler Englands denkbar sein, den nächsten Schritt zu gehen – dann wird Klopp anklopfen. Und gewiss nicht allzu zögerlich.

Zwei Faktoren spielen bei einem potenziellen Bellingham-Transfer aber auch eine Rolle: Gibt es womöglich eine Ausstiegsklausel in seinem BVB-Vertrag, oder kann sich der Bundesligist bei Anfragen weiter beharrlich zeigen? Derzeit kann man davon ausgehen, dass Letzteres der Fall ist. Und: Wie schlägt er sich bei der Weltmeisterschaft in Katar? Sollte er – wie zu erwarten – gute Leistungen zeigen, dann wird das Riesen-Talent nur noch wertvoller und teurer.

Alles zum BVB und Liverpool bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Im Falle eines Transfers: Liverpool bei BVB-Juwel Bellingham in der Pole-Position veröffentlicht.

Go to Source