Linke dringt auf einheitliche Haltung im Umgang mit AfD

Mit Blick auf die deutsche Geschichte und die jüngsten Ereignisse in Thüringen dringt die Linke im Schweriner Landtag auf klare politische Abgrenzung zu „demokratiefeindlichen Kräften“. Für die Parlamentssitzung im März kündigte Fraktionschefin Simone Oldenburg einen Antrag dazu an und warb bei SPD

Go to Source